Montag, 12. August 2019

Schritt für Schritt

Gutes Benehmen basiert auf einem harmonischen und fairen Miteinander!
Jedoch haben alle neuen Dinge, die wir erlernen, eines gemeinsam - sie beginnen mit dem ersten Schritt!
Wir müssen in kleinen Schritten anfangen und ich weiß nicht, warum so viele Menschen das vergessen haben. Fahrrad fahren konnten wir erst, nachdem wir sitzen und laufen lernten. Lesen lernen begann mit dem ersten Buchstaben, aus denen erste Worte entstanden, gefolgt vom ersten Satz bis hin zu ganzen Geschichten...
Auch beim Hund dürfen wir nicht vergessen, mit ganz kleinen Schritten zu beginnen, die dann mit langsamen Steigerungen bis hin zu großer Ablenkung gelingen.
Manchmal erwähnen Kunden, dass das Training nicht realistisch sei, weil Situationen nachgestellt werden, um üben zu können. Jede Ausbildung, jedes praktische Seminar, jeder Workshop basiert auf der Grundlage, Dinge in einem “geschützten Raum“ zu üben. Selbst Erwachsene üben mit einem Freund ein Dialog-Gespräch und andere ab und an sogar alleine vor dem Spiegel, um Sicherheit zu erlangen.

Alles beginnt mit den ersten Schritten in die richtige Richtung. Und wenn wir uns bewusst werden, was wir tatsächlich schon alles in unserem Leben gelernt haben, entwickeln wir auch wieder mehr Nachsicht und Mitgefühl für all diejenigen, die erst am Anfang stehen...🍀❤M
Mit hunde-freundlichen Grüßen, Stephanie Küster

Keine Kommentare:

Kommentar posten